Ads 468x60px

Automobile

Monday, 29 October 2018

Die Mutter aller illegalen Straßenrennen

20 Jahre Gumball 3000 Rally

Man nehme eine bunte Schar aufgemotzer, exotischer Sportwagen Karren, eine Strecke von 4,828 km (3000 Meilen) in nur acht Tagen, glamouröse Abendveranstaltungen und extreme Fahrtouren, missachte alle existierenden Verkehrs- und Geschwindigkeitsregeln und nenne das Ganze "Gumball 3000 Rally". Gegründet wurde Gumball 3000, die Mutter aller illegalen Straßenrennen von dem Engländer Maximillion Cooper. Die erste Fahrveranstaltung führte die 120 Teilnehmer im Jahr 1999 vom Start und Zielpunkt London nach Belgien, Deutschland, Österreich, Italien und Frankreich. Trotz eines schwarzen Schicksalsjahr in 2007 mit Todesopfern, feierte die Gumball 3000 Rally dieses Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Zum Kick-Off-Event der Jubiläums Tour "London- Tokio" am Covent Garden haben wir Timi von 4s-events geschickt und von ihm stammen all die schönen Fotoimpressionen!

Schicksalsjahr 2007

Gelbe Vintage Autos auf dem Gumball 3000 Launch in London 2018
Sondermodell  EC OnlyOne P8
Das Jahr 2007 war für die Gumball 3000 Veranstalter eines der dunkelsten in ihrer damals noch recht jungen Firmengeschichte und stellte die Fortführung der Veranstaltung mächtig in Frage. Ende April 2007 wurden mehr als 100 Teilnehmer von der niederländischen und deutschen Polizei festgesetzt, Geldbußen wegen Geschwindigkeitsübertretung erlassen und die Autos aus dem Verkehr gezogen. Darunter auch der von Adidas gesponserte Lamborghini des amerikanischen Rappers Xizbit. Alsdann auch noch die Meldung vom ersten Todesopfer durch die Medien geisterte, sprangen viele der Sponsoren ab. Es hieß, dass einer der Teilnehmer mit seinem Porsche 911 mit mehr als 200 Sachen auf die Gegenfahrbahn in Mazedonien geraten sei und einen Unfall mit zwei Todesopfern verursacht hätte. Der schlechte Ruf setzte dem Image der illegalen Rally dennoch nicht wirklich zu und so kann Gumball 3000 jedes Jahr prominente Gesichter unter den Teilnehmern zählen. Dazu gehören z.B. David Hasselhoff (2008), Tony Hawk (2010) und Lewis Hamilton (2015). Die seit 1999 bestehende Gumball 3000 Foundation Charity unterstützt diverse Einrichtungen für Kinder.

Kick- Off- Event am Covent Garden

Alfa Romeo Stelvio mit Lila Wrap von Gargash Dubai in London auf dem Gumball 3000 Launch 2018
F1 Wagen in schwarz-gold auf Gumball 3000 Launch in London 2018
Porsche und Aston Martin DB2 in Regenbogenfarben auf dem Gumball3000 Launch 2018
 2018 Aston Martin DB11 Coupe im Regenbogen Style
Das diesjährige Kick-Off-Event fand am Covent Garden inmitten von London statt. Getreu dem Gumball 3000 Motto "Auffallen um jeden Preis" präsentierten sich die extravaganten PS-Schleudern, Youngtimer, Rennboliden und Oldtimer in ihren illustren Autokleidern dem neugierigen Publikum.
McLaren in den britischen Landesflagge und Lamborghini im Glitzerlook von Team Salamone USA

Gelber Vintage Ferrari, grüner Ferrari Superfast und rosa RollceRoyce auf Gumball 3000 Launch in London 2018
 Ferrari 288 GTO Bj. 1985, Ferrari 812 Superfast, Rolls Royce Dawn 
Bei einem Startgeld von 13.000- 60.000 britischem Pfund pro Person standen sie natürlich in einem eigens dafür abgesperrten Bereich unter den wachsamen Argusaugen vom Sercurity Personal.

English Version

Gumball 3000, the illegally street race turns 20 years

Take a multicoloured crowd of exotic fast cars, a distance of 3000 miles in eight days, an excessive evening and day program, ignore any traffic and speed rules and call the whole thing "Gumball 3000 rally".  Gumball 3000, the mother of all illegal road races have been founded by the Englishman Maximillion Cooper. The first edition of Gumball 3000 in 1999 took the 120 participants from the start and finish point in London to Belgium, Germany, Austria, Italy and France. Despite the difficult dark year 2007 with fatalities, the Gumball 3000 rally celebrated its 20th anniversary this year with a drive to Tokyo. We sent Timi from the PR Agency 4s-events to the kick-off event at Covent Garden and he did all the nice photo impressions. Thanks for that, Timi!

Fateful year for Gumball 3000

In the fateful year end of April in 2007, more than 100 drivers were arrested by the Dutch and German police, issued for speeding and their cars were taken out of service. Among them also the Lamborghini of the American rapper Xzibit, sponsored by Adidas. When the news of the first Gumball 3000 victim was published in the press, many of the sponsors jumped off. It was said that one of the pilots had hit the oncoming lane in Macedonia with his Porsche 911 with more than 200kph and had caused an accident with two fatalities. However, the bad reputation did not damage the image of the illegal rally and so Gumball 3000 can count every year prominent faces amongst the drivers. These include David Hasselhoff (2008), Tony Hawk (2010) and Lewis Hamilton (2015).

The extravagant cars of Gumball 3000




This year's the kick-off event took place at Covent Garden where the many extravagant and very fashionable PS beasts, racing and vintage cars presented themselves in their illustrious car dresses to the curious audience. With a starting fee of 13.000 to 60.000 £ per person, they were of course placed in a specially reserved area under the watchful eyes of the security stuff.

Kid, von Knightrider rechts 

Photo credit : Timi @ 4s-events, London



No comments:

Post a Comment

 

Blog Archive

Credits

License: This free Blogger template is licensed under the Creative Commons Attribution 3.0 License, which permits both personal and commercial use. For more specific details about the license, you may visit the URL below:
http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/





Contact us!

Name

Email *

Message *

Instagram

@carsinfashion_magazine View My Stats